Im Unternehmen Podkrižnik wurde das elektrische Antriebssystem für Boote e’dyn entwickelt

Im Unternehmen Podkrižnik wurde das elektrische Antriebssystem für Boote e’dyn entwickelt
Im Unternehmen Podkrižnik wurde das elektrische Antriebssystem für Boote e’dyn entwickelt
  02.04.2019  |  06:40
Čas branja: 5 min
Wie sich der slowenische Hersteller von Antriebssystemen den Weg in die E-Mobilität bahnt

Für ein Unternehmen gibt es nichts Schöneres als im Wettbewerb zu stehen und sich dort vor der ganzen Welt zu beweisen, wo die Bedingungen von Anfang an für alle gleich sind und wo man die Chance hat, die weltweit führende Position einzunehmen. Und genau das ist das Motto des slowenischen Unternehmen Podkrižnik, das seit Jahren Antriebssysteme für verschiedene Industriezweige entwickelt und herstellt. Jetzt betritt das Unternehmen auch die Welt der Nautik, in der es den Besitzern von Wasserfahrzeugen nicht mehr egal ist, was für Spuren sie im Meer, den Flüssen und in den Seen hinterlassen.

Die Eintrittskarte in die Welt der Nautik verschafft sich das Unternehmen mit einem Antriebssystem für Boote, die mit einem elektrischen Außenbordmotor versehen sind und das Anfang März zum ersten Mal auf der größten Wassersportmesse in Mittel- und Osteuropa, der Boot Tulln in der österreichischen Stadt Tull an der Donau, vorgestellt wurde. In Österreich wurde zudem das Wasserfahrzeug adriatic 450 e‘dyn vorgestellt, das erste Boot mit eingebautem Antriebssystem mit elektrischem Motor, das komplett ein Ergebnis slowenischen Know-hows ist. Das Unternehmen Podkrižnik beschäftigt sich seit 30 Jahren mit Antriebssystemen. Live kann man sich diese Antriebssysteme im November auf der Messe SPS (Smart Production Solutions) in Nürnberg ansehen, wo auch das E-System für Wasserfahrzeuge ausgestellt wird.

Mit einer Ladung zwischen 40 Minuten und acht Stunden mit dem Boot fahren

Das erste Antriebssystem für Boote mit einem elektrischen Motor, das von dem Unternehmen Podkrižnik entwickelt wurde, besteht aus einer Batterie und dem entsprechenden Steuersystem (BMS oder battery management system), aus der Ladestation, dem elektrischen Motor mit einer konstanten Leistung von 11 Kilowatt, dessen Maximalleistung 13,5 Kilowatt beträgt, und aus dem Bedienungssystem mit Display und Steuerhebel. Die Kapazität der Li-Ion-Batterie beträgt acht kWh, was bei der Fahrt mit Vollkraft für ca. 40 Minuten Fahrt genügt, bei normaler Kraft für ca. zwei Stunden und bei ruhiger und vollkommen geräuschloser Fahrt gar für bis zu acht Stunden Fahrt, erklärt der Unternehmenschef Iztok Podkrižnik. „In das Wasserfahrzeug kann eine oder mehrere Batterien eingebaut werden, was vom Typ des Wasserfahrzeugs und von dem verfügbaren Platz abhängig ist. Natürlich vervielfacht sich die Zeit der Fahrt mit der Menge der Batterien“, betont der Gesprächspartner.

Das Antriebssystem funktioniert mit einer Spannung von 48 V, wobei die Reichweite mit einer Ladung vor allem vom Wasserfahrzeug abhängig ist, fügt Podkrižnik noch hinzu. Mit dem Wasserfahrzeug adriatic 450 e‘dyn, dem ersten Wasserfahrzeug mit eingebautem Antriebsmotor mit elektrischem Motor, kann eine maximale Geschwindigkeit von ca. 25 km/h erreicht werden. „Das bedeutet, dass man mit einer Ladung bei der Geschwindigkeit von 20 km/h maximal 25 Kilometer fahren kann“, erklärt unser Gesprächspartner.

Man rechnet mit Herstellern von Wasserfahrzeugen und Endkunden

Die Anfänge der Entwicklung von Antriebssystemen reichen bei dem Unternehmen Podkrižnik in das Jahr 2016 zurück und seitdem hat das Unternehmen mehr als zwei Millionen Euro in die Entwicklung investiert. Das Unternehmen zielt mit seinem Antriebssystem vor allem auf kleinere und größere Hersteller von Wasserfahrzeugen, Vertriebspartner bzw. Verkaufssalons für Wasserfahrzeuge sowie auf Endkunden ab. „Neben dem Verkauf von Antriebssystemen bieten wir unseren Kunden auch Servicedienstleistungen an und bauen das System in ihre Wasserfahrzeuge ein“, betont Podkrižnik. Auf die Frage, für welche Art von Wasserfahrzeugen das Antriebssystem mit elektrischem Motor geeignet ist, antwortet er, dass der Anwendungsbereich des Systems sehr breit ist. „Unser Antriebssystem kann in kleineren Wasserfahrzeugen für den Eigengebrauch, in Mietwasserfahrzeugen sowie in Wasserfahrzeugen für die Beförderung von Touristen oder in den Wasserfahrzeugen der Servicedienste in Marinas, Häfen und in Polizei-Rettungsbooten eingesetzt werden“, zählt unter anderem unser Gesprächspartner auf.

Eigene Marke e‘dyn: Das erste Ziel ist Europa, danach folgt die Welt

Die Antriebssysteme mit elektrischem Motor werden unter der eigenen Marke e‘dyn (electric dynamic nautics) vermarktet. Das Unternehmen widmet sich neben dem slowenischen und kroatischen Markt auch dem österreichischen, deutschen, dem schweizerischen, ungarischen und dem italienischen Markt, wobei später auch andere europäische und internationale Märkte geplant sind. Das Unternehmen verfügt schon über einige Vertriebspartner, das Vertriebsnetz wird jedoch noch beschleunigt aufgebaut.

Die Ambition des Unternehmens ist es, mehrere Versionen von Antriebssystemen zu entwickeln und Podkrižnik erwartet, dass es in der zweiten Hälfte des Jahres schon mehr als fünf verschiedene Wasserfahrzeuge mit elektrischen Motoren von Podkrižnik auf dem Markt geben wird. Bei der Entwicklung des Antriebssystems kooperierte auch der deutsche Hersteller von Batteriesystemen, das Unternehmen BMZ GmbH, das sich auf dem schnell wachsenden Markt von Lithium-Ionen-Batterien durchsetzt.

Das System e‘dyn 1120 bzw. das ganze Antriebssystem kostet 21.000 Euro. Das Boot adriatic 450 e‘dyn kostet 26.000 Euro.

Napišite svoj komentar

Da boste lahko napisali komentar, se morate prijaviti.
Slowenien lädt ein
Deutschland
Deutschland Intelligente Verkehrslösungen von LIT-Transit auch in Berlin

Der technologische Durchbruch slowenischer Unternehmen in der Welt

Slowenien lädt ein
Deutschland
Deutschland Die deutschen Kunden erobert man mit Panorama­dächern

Matjaž Grm, geschäftsführender Verkaufs- und Vertriebsdirektor bei Adria Mobil

Slowenien lädt ein
Deutschland
Deutschland Kühnen Leuten steht im Geschäft nichts im Wege

In immer mehr slowenischen Unternehmen ist die Erkenntnis gereift, dass nur umweltverträgliche, energieeffiziente und nachhaltige...

OGLAS
Slowenien lädt ein
Deutschland
Slowenien lädt ein
Deutschland
Deutschland Besuchen Sie uns und erleben Sie Ihre Wiedergeburt in der ursprünglichen Natur

Das Boutique-Hotel Vila Planinka in dem idyllischen Ort Jezersko

Slowenien lädt ein
Deutschland
Deutschland Deutschland die Nummer Eins im slowenischen Außenhandel

Rekord in den wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Slowenien und Deutschland