Besuchen Sie uns und erleben Sie Ihre Wiedergeburt in der ursprünglichen Natur

Besuchen Sie uns und erleben Sie Ihre Wiedergeburt in der ursprünglichen Natur
Besuchen Sie uns und erleben Sie Ihre Wiedergeburt in der ursprünglichen Natur
  02.04.2019  |  06:45
Čas branja: 9 min
Das Boutique-Hotel Vila Planinka in dem idyllischen Ort Jezersko

In dem idyllischen Ort Jezersko, der am südlichen Alpenrand unmittelbar an der Grenze zu Österreich liegt, eröffnete einer der reichsten Slowenen, Marjan Bagatelj, der die weltbekannte Höhle von Postojna und die Burg Predjama betreibt sowie der Besitzer des Skigebiets Cerkno ist, ein 5-Sterne-Boutique-Hotel. „Vila Planinka ist für die anspruchsvollsten Gäste bestimmt. In einer idyllischen Umgebung von Jezersko biete ich den Gästen die Möglichkeit, einen Schritt zurück zu machen“, sagt etwas provokativ Marjan Batagelj, der über viele Erfahrungen im Tourismus verfügt und von Jezersko so begeistert ist, dass er auch für sich selbst dort ein Haus gekauft hat, in das er umziehen wird.

Jezersko, das slowenische Davos

Jezersko liegt nur eine halbe Stunde vom slowenischen Hauptflughafen Brnik entfernt und hat eine reiche touristische Geschichte. Der Tourismus blühte vor mehr als hundert Jahren, als Slowenien noch Teil der Donaumonarchie war. Jezersko war als klimatischer Kurort bekannt und verfügte über eine Augenklinik. Hier gab es zu dieser Zeit sogar mehr touristische Betten als im heute wesentlich bekannteren slowenischen Alpenferienort Bled mit dem Bleder See, der von der einzigen slowenischen Insel und der Kirche verziert wird.

Vor allem aber in der Zeit des Sozialismus spürte man in Jezersko, dass der Ort in unmittelbarer Nähe der Staatsgrenze liegt, und der Tourismus schlief ein; doch fanden auch keine anderen Aktivitäten statt, kein Unternehmen wurde hier gegründet. Heute ist Jezersko ein ruhiger idyllischer Ort, in dem man keine modernen Gebäude findet. Jedoch hat der Ort viel mehr zu bieten.

„Jezersko ist das slowenische Davos. Hier ist es unglaublich schön und die Umwelt ist außergewöhnlich wohltuend. In Jezersko gibt es die reinste Luft in Slowenien, hier entspringt ein außergewöhnliches Wasser, frisches Mineralwasser, außerdem gibt es Energiepunkte, an denen man Energie sammeln kann. Wegen der Sterne sind auch die Nächte außergewöhnlich. Man sieht unheimlich viele Sterne und der Sternenhimmel ist nach 23 Uhr besonders beeindruckend, wenn in Jezersko die öffentliche Beleuchtung ausgeschaltet wird“, sagt Marjan Batagelj.

Jezersko rühmt sich des berühmten Sees Planšarsko jezero, der herzförmig ist, so wie ganz Jezersko, wenn man es vom Flugzeug aus betrachtet. Auch deshalb gibt es in dem Hotel Vila Planinka viele Herzen, in jedem Zimmer mindestens eins. Der See Planšarsko Jezero inmitten der Alpen ist heute künstlich gestaut, denn in der Vergangenheit verursachte ein großer Gletschersee immer wieder Überflutungen und der Ort Jezersko wurde auch nach diesem See benannt.

Autochthone Materialien und Designerleuchten aus Dänemark

Das erste Hotel Planinka brannte ab, wobei an demselben Ort ein neues Gebäude gebaut wurde, das vor zwei Jahren von Marjan Batagelj gekauft und komplett renoviert wurde. Er investierte 3,6 Millionen Euro in das Hotel Vila Planinka. Das Hotel hat 22 Zimmer, auch Familienzimmer und Appartements. Jedes einzelne Zimmer kostet inklusive aller Dienstleistungen, also Verpflegung und allen Aktivitäten in der Hauptsaison, die Anfang Mai beginnt, fast 600 Euro pro Nacht.

Herr Batagelj sagt, dass die Renovierung von Vila Planinka sein bisher schwerstes Projekt gewesen sei, denn goldene Türklinken und goldene Wasserhähne könne jeder einbauen, allerdings mit Feingefühl für jedes Detail zu sorgen sei überaus schwer. Und tatsächlich, als wir uns das Hotel Vila Planinka angeschaut haben, war es vollkommen offensichtlich, dass man bei der Renovierung auf jede Einzelheit geachtet hat. Das Boutique-Hotel ist aus autochthonen slowenischen Materialien gebaut. Auf dem Boden wurde Stein aus Jezersko verlegt und das Hotel ist komplett aus Holz. Eine Besonderheit ist der Wandverputz aus Ton. Beim Holz im Inneren handelt es sich meistens um Eichenholz aus dem Karst, der slowenischen Weinregion in der Nähe der slowenisch-italienischen Grenze, das Exterieur ist mit Lärchenholz verkleidet. Die Dachrinnen, das Dach und die Fassade sind aus Holz. Das Objekt ist mit zahlreichen Gegenständen des ethnologischen Erbes ausgestattet – und alles kommt aus Jezersko. Man sieht dort Schlitten, Bobs, Skier, alte Truhen und Petroleumlampen. Hinzugefügt wurden aber auch neue Designerprodukte, wie zum Beispiel Lampen von dänischen Designern und Stühle aus Italien. „Viele Stücke sind recycelt, um damit die Ausrichtung auf die Nachhaltigkeit des Hotels zu bestätigen“, sagt Marjan Batagelj.

Nachhaltiger Tourismus ohne Elektronik

Damit sich die Gäste wirklich entspannen können, wurde die Technik auf ein Minimum reduziert. Es gibt kein Wi-Fi in den Zimmern, außer wenn ein Gast das ausdrücklich verlangt. Die Schlüssel sind klassisch, es gibt keine Kartenschlüssel, und das Licht wird manuell angemacht. Es gibt keine Sensoren, und dank des alpinen Klimas keine Klimaanlagen in den Zimmern. „Wir haben die beste natürliche Klimaanlage in Form der 2.500 Meter hohen Berge Kočna und Grintovec, und alles was man tun muss, ist das Fenster zu öffnen und die frische Luft ins Zimmer zu lassen“, sagt Batagelj. Es gibt in den Zimmern zwar Fernseher, jedoch sind sie diskret in den Schränken versteckt.

Auf jedem Schritt wird die Gemütlichkeit betont, weshalb es auch keine Begrenzungen zwischen der Rezeption, dem Esssaal und den anderen Räumlichkeiten gibt. „Unser Wunsch ist, dass das Erdgeschoss des Hotels wie ein Wohnzimmer wirkt, weshalb man hier in Hausschuhen und nicht in Straßenschuhen läuft “, sagt Batagelj. Wir haben uns verpflichtet, dass das Hotel Vila Planinka ein Zero-Waste Hotel sein wird.

Gute Energie und lokale Küche

Im Hotel und seiner unmittelbaren Umgebung gibt es auch mehrere Energiepunkte. „Die Energiemessungen wurden von Angeli, dem Bioenergetiker, der die Pyramiden in Bosnien entdeckte, durchgeführt. Wir verfügen über die vier besten Energiepunkte in Slowenien. In jedem Zimmer wurde zuerst gemessen, wo die beste Energie ist, und dort haben wir dann das Bett aufgestellt. Wir verfügen über 22 Zimmer und ein Appartement, und um den Gästen die beste Energie in jedem Zimmer anbieten zu können, entstanden 17 verschiedene Ausstattungsrichtungen“, beschreibt Marjan Batagelj.

Die Küche, die in dem Hotel angeboten wird, ist lokal, also die Küche von Jezersko, jedoch mit einem Hauch Modernität. Dabei sind auch die Bauernhöfe aus der Umgebung beteiligt.

Entspannung im Einklang mit der Natur

Vila Planinka ist mit einem unversehrten Wald umgeben, mit der Quelle des Mineralwassers von Jezersko und mit fast 1.000 verschiedenen Arten von Wildpflanzen. Batagelj glaubt daran, dass die Gäste mitten in der unversehrten Natur ihren Alltag vergessen werden, dass sie viel mit der Natur in Kontakt sein werden und dass sie sich Zeit für sich selbst nehmen, und sofern sie möchten, können wir für sie in Zusammenarbeit mit den Einwohnern von Jezersko und mit Reiseführern ein zusätzliches Programm vorbereiten.

„Ein Schritt zurück bedeutet, zu sich selbst und zur Natur zurückzukehren. Wenn der Gast zu uns kommt, sind wir für ihn zuständig, denn wir möchten, dass Vila Planinka ein Punkt der Wiedergeburt und ein Ort der Beruhigung darstellt“, sagt Batagelj. Auf Wunsch der Gäste können wir auch einen Bergführer besorgen, der die Gäste auf ihren Ausflügen im Gebirge begleitet, sowie den Biologen Nejc, der alle Heilkräuter kennt, damit die Gäste zusammen mit ihm Heilkräuter sammeln oder nur kennenlernen und bewundern können. Wir kümmern uns zudem um Radausflüge und machen unsere Gäste auf die gesunde Ernährung aufmerksam. Ferner steht den Gästen ein Entgiftungsprogramm zur Verfügung. „Außerdem können unsere Gäste unsere Nachbarn besuchen und selbst die Eier aus dem Hühnernest holen, die wir dann für sie zubereiten. Unsere Gäste können zudem sehen, wie die Säfte zubereitet werden und das auch lernen. Das Angebot wird an jeden Einzelnen angepasst. Bei der Ankunft besprechen wir mit dem Gast seine Wünsche und bieten ihm genau das an, was er sich wünscht, und zwar in Hinsicht darauf, wie lange er bleibt und was uns das Wetter erlaubt.“

Interessant auch für Geschäftsgäste

Marjan Batagelj rechnet auch mit Geschäftsgästen. „Wir haben hier einen Konferenzraum für bis zu 20 Personen, wobei man auch das ganze Hotel buchen und sich Zeit für Überlegungen nehmen kann, um wichtige Entscheidungen treffen zu können. Hier können auch Vorstands- und Aufsichtsratssitzungen organisiert werden“, sagt Batagelj.

Napišite svoj komentar

Da boste lahko napisali komentar, se morate prijaviti.
Slowenien lädt ein
Deutschland
Deutschland Intelligente Verkehrslösungen von LIT-Transit auch in Berlin

Der technologische Durchbruch slowenischer Unternehmen in der Welt

Slowenien lädt ein
Deutschland
Deutschland Deutschland die Nummer Eins im slowenischen Außenhandel

Rekord in den wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Slowenien und Deutschland

Slowenien lädt ein
Deutschland
Deutschland Die deutschen Kunden erobert man mit Panorama­dächern

Matjaž Grm, geschäftsführender Verkaufs- und Vertriebsdirektor bei Adria Mobil

Slowenien lädt ein
Deutschland
Deutschland Im Unternehmen Podkrižnik wurde das elektrische Antriebssystem für Boote e’dyn entwickelt

Wie sich der slowenische Hersteller von Antriebssystemen den Weg in die E-Mobilität bahnt

Slowenien lädt ein
Deutschland
Slowenien lädt ein
Deutschland
Deutschland Internationale Messen sind für slowenische Unternehmen immer wichtiger

Slowenische Unternehmen, die sich auf Messen in Deutschland vorstellen