Wie hilft Donit Tesnit den Kunden, effizienter zu arbeiten

Wie hilft Donit Tesnit den Kunden, effizienter zu arbeiten
Wie hilft Donit Tesnit den Kunden, effizienter zu arbeiten
  08.10.2019  |  13:15
Čas branja: 4 min
Klemen Boncelj, Vertriebs- und Marketingdirektor von Donit Tesnit

Donit Tesnit ist einer der führenden europäischen Hersteller von Dichtungsplatten und Dichtungen sowie Anbieter von Lösungen im Bereich von Dichtungen. Darüber, wie das Unternehmen mit seinen Lösungen und Produkten den Kunden zu einer besseren Unternehmensleistung verhilft, haben wir mit dem Vertriebs- und Marketing­direktor von Donit Tesnit, Klemen Bocelj, gesprochen.

Jeden Tag, an dem die Produktion wegen verspäteten Instandhaltungsarbeiten oder wegen schlecht abgedichteten Rohren steht, entstehen dem Unternehmenseigner Verluste. Wie tragen Sie mit Ihren Lösungen und Produkten dazu bei, dass es so selten wie möglich zu einem Ausfall kommt?

Donit Tesnit ist nicht nur Hersteller und Verkäufer einer breiten Palette von Dichtungen sowie Dichtungsmaterialien. Mit Vor- und Nachverkaufsaktivitäten beraten wir die Kunden bei der Auswahl und beim Einbau der Dichtungen in Hinsicht auf die verlangten Standards und die gegebenen Betriebsbedingungen. Wir müssen verstehen, welche Probleme unserer Kunden von uns gelöst werden müssen. So können wir geeignete Materialien anbieten, die dem Kunden eine erfolgreiche und ungestörte Arbeit gewährleisten werden. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir auch der Qualität der Materialien.

Jeder Benutzer möchte heute auch die Mengen der benötigten Reservematerialien verringern und damit seine Unternehmensleistung verbessern. Wie können Sie den Kunden dabei helfen?

Wir helfen dem Kunden bei dieser Herausforderung in vielerlei Hinsicht. Erstens sicher schon vor dem Verkauf durch Beratung bei der Auswahl der Dichtungen. Unser Vorteil ist auch die Flexibilität unserer Produktion, denn wir sind weltweit einer der größten Hersteller von Dichtungsplatten. Unsere Liefertermine sind im Durchschnitt kürzer als die der Konkurrenz, womit wir dem Kunden auch zu einer besseren Unternehmungsleistung verhelfen.

Die Entwicklung von neuen Materialien wird heute in der Industrie meistens von den Umweltschutzgesetzen diktiert. Auf welche Materialien konzentrieren Sie sich bei der Entwicklung?

Unsere Entwicklung ist seit Jahren auf Produkte ausgerichtet, die menschen- und umweltfreundlich sind. Das beweisen wir auch mit zahlreichen Zertifikaten, auch mit dem Zertifikat ISO 14001, dem internationalen Standard für Umweltmanagamentsysteme. Bei Dichtungsmaterialien für Trinkwasser oder Gas werden alle Standards des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) erfüllt. Unsere Abteilung für Qualität und Applikationsingenieurwesen verfolgt laufend die Gesetze, nimmt an den internationalen Fachkonferenzen und Messen teil, wie z.B. an der europäischen Leitmesse der Prozessindustrie ACHEMA in Frankfurt am Main.

Von welchen Trends wird in den kommenden Jahren die Dichtungsindustrie geprägt werden?

Es gibt mehrere Trends. Neben der Verschärfung des Umweltrechtes kommt immer mehr die Universalität von Dichtungsmaterialien in den Vordergrund, denn die Kunden suchen Lösungen mit einer möglichst kleinen Menge von verschiedenen Materialien. Trotz den positiven Trends im Bereich der erneuerbaren Energien werden in den nächsten fünf Jahren Raffinerien der größte Verbraucher von Dichtungen bleiben.

Napišite svoj komentar

Da boste lahko napisali komentar, se morate prijaviti.