Komentar

Slowenien und Deutschland – zwei gute Partnerländer

Slowenien und Deutschland – zwei gute Partnerländer
Slowenien und Deutschland – zwei gute Partnerländer
  24.03.2020  |  04:00
Čas branja: 4 min

Slowenien als kleine Volkswirtschaft mit 2 Millionen Einwohnern – in Slowenien leben kaum mehr Einwohner als in einem Vorort einer europäischen Großstadt – war schon immer und ist noch immer schicksalhaft mit dem Export verbunden. Dabei spielt auch Deutschland als Außenhandelspartner eine wichtige Rolle. Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern werden von Jahr zu Jahr stärker. Das Jahr 2018 war für den Warenhandel bisher das beste Jahr und es wurden fast 12 Milliarden Euro erreicht. Wie bedeutend diese Zusammenarbeit für beide Länder ist, kann man sich leichter vorstellen, wenn man die Zahlen in einen breiteren Kontext stellt: Die stärkste europäische Wirtschaftsmacht erzielt mit Slowenien 40 Prozent des gesamten Handels mit den Ländern des ehemaligen Jugoslawien, wobei das kleinste europäische Land mit Deutschland etwa ein Fünftel seines Bruttoinlandsprodukts erwirtschaftet.

Solche beneidenswerten Ergebnisse wären natürlich nicht ohne erfolgreiche slowenische Unternehmen möglich, die in Deutschland sehr gut bekannt sind. Dies gilt insbesondere für die slowenische Automobilindustrie, in der mehr als einhundert Zulieferer der ersten und zweiten Ebene sowie mehr als 600 Sublieferanten der nachgelagerten Lieferkette tätig sind. Dazu gehören auch eine Reihe mittelständischer Familienunternehmen, die als bescheidene Handwerksbetriebe begonnen haben und heute mehrere hundert Mitarbeiter beschäftigen, über moderne Maschinen und Wissen verfügen, auf internationaler Ebene wettbewerbsfähig sind und mit großen deutschen Partnern Geschäfte machen. Slowenische Unternehmen sind weltweit durch ihre Innovativität und qualifizierten Arbeitskräfte bekannt. Gerade die Innovativität ist einer der Schlüsselfaktoren der zukünftigen Entwicklung. Mit welchen Produkten und Lösungen man sich den Weg auf globale Märkte bahnt, berichten wir auch in unserem Magazin, in dem wir unter anderem kurze Interviews mit den Champions der slowenischen Exportwirtschaft führen.

Auch der slowenische Tourismus entwickelt sich zunehmend zu einem wichtigen Wirtschaftszweig, der in den letzten Jahren einen Rekord nach dem anderen bricht. Die Slowenen sind stolz auf ihr grünes Land. Die Naturschönheiten zählen auch für ausländische Touristen zu den größten Anziehungspunkten, und diese beteuern, dass die Slowenen im Paradies leben. Dabei betont man in Slowenien ständig, dass man nicht groß genug für Millionen von Touristen ist, sondern nur für einen Boutique-Tourismus der höchsten Qualität. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen auch einige verborgene touristische Perlen vor und laden Sie herzlich zum Lesen ein.

Napišite svoj komentar

Da boste lahko napisali komentar, se morate prijaviti.